Ti2GER I

In-Circuit-Testsystem Ti2GER-I

Mit dem Ti2GER I steht dem Anwender ein leistungsstarker und gleichzeitig kostengünstiger In-Circuit-Tester in Form einer kompakten Lösung zur Verfügung mit dem alle gängigen analogen Tests durchgeführt werden können.

Kompakte Testlösung mit Top-Performance

Der Ti2GER I zeichnet sich durch seine hohe Testgeschwindigkeit und einen Pinausbau mit bis zu 2.250 Pins aus. Er verfügt standardmäßig über einen Programmgenerator, Selbsttestprogramme und Eigenkalibriertools. Der Ti2GER I ist auf Basis des Industrie-Standards cPCI/PXI aufgebaut und bietet neben dem klassischen analogen In-Circuit-Test auch die Flexibilität, einen aktiven Test einschließlich Funktionstest zu integrieren.

Vielfältige Integrationsmöglichkeiten

Das System basiert auf dem 19” Einbaugehäuse, welches je nach Anforderung des Kunden als Desktop-, Inlinesystem oder als 19”-Schrank geliefert werden kann.

Zusammen mit modernen Wechseladaptern und der bedienerfreundlichen ATE-Production-Software stellt der Ti2GER I eine kompakte und wirtschaftliche Lösung im Bereich elektrischer Tests dar.

cPCI/PXI Architektur

Der offene Systemstandard mit der Bustechnologie cPCI/PXI bietet dem Anwender die Möglichkeit, über am Markt verfügbare cPCI- sowie PXI-Einsteckkarten das System flexibel zu gestalten. Sämtliche Messtechnik im System wird über galvanisch getrennte, eigenständige Versorgungen betrieben. Dies ermöglicht echte potentialfreie Speisungen und Messungen. Die Schaltmatrix ermöglicht in Verbindung mit dem analogen Messbus neben einfachen 2-Draht-Messungen auch 3-, 4- und 6-Draht-Messungen. Somit können Messungen mit analogem Guarding realisiert werden. Dies bildet die Grundlage um zuverlässige und reproduzierbare Messergebnisse zu erzielen.

Programmerstellung

Die Erstellung der In-Circuit-Testprogramme erfolgt über einen Programmgenerator (ATG). Als Eingangsdaten dienen hierzu CAD-Daten, die über das Softwarepaket ATE-CAD importiert werden. Neben dem Prüfprogramm erstellt der Programmgenerator auch die notwendige Verdrahtungsliste für den Prüfadapter. Mit wenigen Schritten kann das Prüfprogramm auch für einen Nutzentest erweitert werden.

Mit dem Ti2GER I-System stehen dem Anwender folgende Messverfahren zur Verfügung:

  • Kontakttest
  • Kurzschlusstest
  • Verbindungstest
  • Widerstand (0,1Ω – 10MΩ), auch in Vierdraht
  • Kapazität (10pF – 10mF)
  • Induktivität (25μH – 100H)
  • Dioden (0.1μA – 100mA, 0-5VDC – in Verbindung mit dem Modul TS-PSU bis 100VDC)
  • Discharge (10mA – 450mA)

Die Messtechnik ermöglicht zudem folgende Messungen:

  • Gleichspannungsmessung VDC (10mV – 125V)
  • Gleichstrommessung IDC (1μA – 1A)
  • Wechselspannungsmessung VAC (20mV – 90V)
  • Wechselstrommessung IAC (100μA – 1A)
  • potentialfreie 4 Quadranten DC-Source ±5V max. 100mA
  • 16 Bit-AD-Wandler mit 200ksamples/s sowie 8k Memory zu Aufzeichnung von Signalverläufen